Was versteht man unter der Weimarer Klassik?

Was versteht man unter der Weimarer Klassik?Grundsätzlich muss dazu festgestellt werden, dass der Begriff der Weimarer Klassik erst im 19. Jahrhundert geprägt wurde und dass es für die Weimarer Klassik zwei unterschiedliche Erklärungen gibt.

Goethe, Schiller, Herder und Wieland prägten in der Zeit ihres Wirkens den Inhalt der Bezeichnung „Weimarer Klassik“. Mit Schillers Tod fand dann die Weimarer Klassik ihr Ende. Als „Weimarer Klassik“ wird aber auch der gemeinsame Zeitabschnitt bezeichnet, in welchem die befreundeten Dichter Goethe und Schiller ihre Werke schrieben.

Bei den beiden unterschiedlichen Definitionen handelt es sich einerseits um die verschiedenen Übereinstimmungen des „Viergestirns“. Diese Übereinstimmungen bestanden vor allem in ihrem Schaffen auf dem Gebiet der Literatur. Von zeitgleichen persönlichen Beziehungen dieser vier Dichter ist nichts von außergewöhnlicher Bedeutung bekannt. Bekannt ist allerdings die gemeinsame Wirkungszeit von Goethe und Schiller in den Jahren 1794 bis 1805. Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass diese Vier nicht zur frühromantischen Strömung gehörten. Die andere Definition bezieht sich auf die Zeit des gemeinschaftlichen Schaffens von Goethe und Schiller. Diese elfjährige gemeinsame Dichterzeit war auch mit einer starken persönlichen Freundschaft verbunden. Durch diese einschränkende Definition wird um das Jahr 1800 die Weimarer Klassik von anderen kulturellen Verbindungen in Weimar und Jena abgegrenzt. Nach Schillers Tod führte Goethe diese Verbindung inhaltlich weiter.

Es gab mehrere Voraussetzungen für die Weimarer Klassik. Die Französische Klassik hatte mit ihren Tendenzen, anders mit der Antike umzugehen, und die Verbindung zwischen dem Prunkvollen und dem bürgerlich Schlichten herzustellen, ein Vorbild für das deutsche Sprachgebiet geschaffen. Es wurde die Vermittlung zwischen Bürgertum und Adel angestrebt. Einfluss auf das Schaffen der Weimarer Klassik hatten auch die gewonnenen Erfahrungen aus der Französischen Revolution, welche unter der Losung: “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ stand.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>